Lichtgeschwindigkeit

Seit ihrer Gründung im Jahre 1916 haben die Bayerischen Motorenwerke – BMW – ihren Firmensitz in der bayerischen Landeshauptstadt München. Zu ihrem hundertjährigen Jubiläum wurde das ursprüngliche Stammsitz-Gelände am Frankfurter Ring/Ecke Lerchenauer Straße zurückerworben, um hier eine Einrichtung der besonderen Art zu schaffen: ein exklusives Restaurations- und Service-Atelier für BMW Classic Cars.

„Ich wollte ein abwechslungsreiches Lichtgeschehen kreieren, und zwar beginnend vom Konkreten in die Abstraktion mündend“, so erklärt Gabriele Allendorf ihr Projekt. Angefangen von einem „Torbogen des Lichts“ aus einfarbigen LED-Glühbirnen als Welcome- und Farewell-Gruß am Haupteingang, übergehend in eine Zwischenlicht-Wirkung vom Torgebäude zu den Hallen, bis hin zu einer höchst speziellen Installation im BMW-Classic-Café.

„So, wie ein Sprühnebel entsteht, wenn ein Fahrzeug durch Regen fährt, so sollte das Lichterlebnis sein“, sagt die Designerin. Und weiter: „Der Windkanal, in dem BMW die Autos testet, war mein Ausgangspunkt, die darin herrschende Dynamik als Kräftespiel der Bewegung über das Licht zu kommunizieren meine Zielsetzung“.

Auf diesem ungewöhnlichen Catwalk wird der Schaulauf historischer und kostbarer BMW-Modelle zu einem echten Augenschmaus.

Fotograf:

Andreas Bohlender (BMW AG)

mehr infos:

www.lichtwoche-muenchen.de